Wirkung bei Schmerzen 2017-09-13T13:59:42+00:00

Hilfe bei Schmerzen

Effektive Hilfe für mehr Bewegungsfreiheit und Wohlbefinden.

Wie wirkt Chiropraktik bei Schmerzen?

Um diese Frage beantworten zu können, müssen wir uns zuerst fragen: Woher kommen unsere Schmerzen in Rücken, Nacken, Kopf oder Armen und Beinen überhaupt?

Stellen Sie sich vor, Sie würden sich beim Anheben von etwas Schweren am unteren Rücken verletzen. Sie durchfährt ein Schmerz und Sie können sich auf einmal nicht mehr ohne Probleme aufrichten, außerdem fällt das Atmen schwer.

In diesem Fall haben Sie sich höchstwahrscheinlich eine Muskelzerrung, eine Gelenkblockade oder eine akute Reizung der Gelenke im unteren Rücken zugezogen. Andere Strukturen, die häufig Schmerzen in diesem Bereich verursachen, können Faszien oder Bandscheiben sein. Beim ersten Besuch wird Sie Ihr Chiropraktor genau untersuchen und dann mit Ihnen besprechen, welche dieser Strukturen bei Ihnen den Schmerz verursacht.

Folgeprobleme ergeben sich oft aus der Schonhaltung, die viele Menschen einnehmen, um die auftretenden Schmerzen im Zaum zu halten. Sowohl Muskeln als auch die von ihnen zusammengepressten Wirbelsäulengelenke können dann Probleme bereiten – und das nicht nur in unmittelbarer Umgebung der Verletzung, sondern auch verlagert an andere Stellen des Körpers.

Bei der Behandlung legen wir Wert darauf, dass die Heilung der akuten Verletzung so gut wie möglich unterstützt wird. Zusätzlich haben wir immer ein Auge auf die Gesamtheit Ihres Körpers, um einer Verschiebung des Ungleichgewichts an andere Orte vorzubeugen.

Durch die Schonhaltung werden andere Strukturen vermehrt belastet und können zu Schmerzen oder anderen Symptomen führen.

Schmerzen, die langsam anfangen und sich dann verfestigen, haben in der Regel keine klar zu verortende Ursache. Hier liegt die Wurzel oft im Alltag. Es kann zum Beispiel sein, dass Sie während der Arbeit auf einem ungünstigen Stuhl sitzen, im Bett ein zu hohes oder zu niedriges Kopfkissen benutzen oder sich beim Sport dauerhaft ungünstig belasten. Es gibt unzählige kleinere und größere Situationen im Alltag, die sich im ungünstigen Fall zu einem Problem hochschaukeln können, das Schmerzen verursacht.

Oft treten die Schmerzen nicht an den Stellen auf, die überbelastet wurden: Durch erhöhte Muskelspannung, Spannung in den Faszien und aneinandergepresste Wirbelsäulengelenke versuchen andere Bereiche des Körpers, die Fehlbelastung zu kompensieren. Behandelt man lediglich den kompensierenden Bereich, mag es Ihnen kurzzeitig besser gehen, doch treten die Schmerzen dann für gewöhnlich immer wieder auf. In solchen Fällen ist es eine Kunst für sich, die eigentliche Ursache Ihres Schmerzes herauszufinden.

Eine fundierte Diagnostik lohnt, denn ein aus dem Gleichgewicht geratenes Gesamtgefüge kann chronische Schmerzen nach sich ziehen. Es kommt dann zu einer Sensibilisierung des Nervensystems, sodass das Gehirn anfängt, auch sanfte Reize als Schmerz wahrzunehmen. Die Lösung hier ist ein länger andauernder Prozess, bei dem Ihr Körper und Ihr Nervensystem Stück für Stück desensibilisiert werden. Hierbei kommt es viel auf den Behandlungsrhythmus an, da wir natürlich schnell Fortschritte machen wollen, zur selben Zeit aber Ihren Körper auch nicht überlasten dürfen.

Da chronische Schmerzen komplex sind und sehr individuell behandelt werden müssen, sprechen Sie uns an und wir informieren Sie und erstellen Ihnen einen individuellen Behandlungsplan. Nur wenn man die Ursachen im Alltag behebt und das ursprünglich betroffene Gebiet gut und effektiv behandelt, kann Ihr Schmerz auf Dauer behoben und Ihre Lebensqualität wiederhergestellt werden.

TELEFON +49 30 832 286 96