Knieschmerzen 2017-07-25T01:28:02+00:00

Knieschmerzen Heilen

Ganzheitlich behandeln – für mehr Bewegungsfreiheit.

Deutsche Chiropraktoren Gesellschaft

Knieschmerzen

Knieschmerzen machen sie schnell bemerkbar. Das Knie ist ein besonderes Gelenk, da es sich als „Streck-Beuge-Gelenk“ zwischen zwei Gelenken befindet, die sehr beweglich sind: der Hüfte und dem Sprunggelenk. Auf den Knien lastet viel Verantwortung für unsere Stabilität. Und wenn das Gelenk nicht ganz intakt ist, macht es sich schnell durch Schmerzen und Humpeln bemerkbar.

Das Knie, eine faszinierend simple Konstruktion?

Die meisten Strukturen im Knie entsprechen dem Anspruch größtmöglicher Stabilität. Der komplexe Bandapparat, der den Unter- und Oberschenkel mit dem Knie verbindet, besteht aus robusten Bändern an der Außenseite, der Innenseite und sogar zwei Bändern im Knie selbst. Die allseits bekannten Menisken bieten dem Oberschenkelknochen eine größere Auflagefläche auf dem Unterschenkel, sodass der Druck gleichmäßig verteilt ist und ein Runtergleiten des einen Knochens vom anderen verhindert wird. Neben diesen passiven Elementen verfügt das Knie über zahlreiche Muskeln, die entweder direkt oder über Sehnen vermittelt das Knie ziehen. Je nach dem, in welcher Kombination wir sie anspannen, können sie entweder stabilisieren oder eine Bewegung initiieren.

Knieschmerzen haben ihren Ursprung häufig in Hüfte oder Fuß

Knieschmerzen sind nicht gleich Knieschmerzen! Im Grunde können Knieschmerzen vom Kniegelenk selbst kommen, wenn bei einem Sturz das Knie verdreht wurde oder ein Unfall oder Sturz mit einem Schlag aufs Knie einhergegangen ist. In den viel häufigeren Fällen ist es jedoch so, dass sich bereits lange vor einem schmerzenden Knie ein Problem im Fuß oder der Hüfte eingeschlichen hat. Bis zu einem gewissen Grad kann das Knie dies kompensieren und den veränderten Bewegungsablauf ausgleichen. Nur werden die Muskeln, Bänder und Sehnen irgendwann so stark belastet, dass sie schmerzen.

Warum verlagert sich der Schmerz von Hüfte und Fuß zum Knie?

Das ist keine unberechtigte Frage. Wenn Sie sich die Skizze ansehen, erkennen Sie, dass Hüfte und Fuß in fast alle denkbaren Richtungen beweglich sind. Dies gibt ihnen viel Spielraum, um kleine Einschränkungen im Gelenk auszugleichen. Das Knie dahingegen kann sich – abgesehen von ein paar Grad, die es sich in sich drehen kann – nur nach hinten und vorne bewegen. Der Vorteil dieser ungleichen Verteilung: Das Bein ist stabil und Sie haben einen festen, sicheren Stand und Gang. Der Nachteil: Störungen in der Mechanik oberhalb oder unterhalb des Knies beeinträchtigen das Knie schnell und können zu Schmerzen führen.

Eine ganzheitliche Diagnose ist unbedingt notwendig

Wenn ein Gelenk wie das Knie nun so anfällig für Spannungen ist, die eigentlich von anderen Körperregionen herrühren, ist hier eine ganzheitliche Sichtweise und ein tiefes Verstehen der Mechanik unbedingt notwendig. Wenn Muskeln verspannt, Sehnen entzündet oder Bänder überlastet sind, stellen sich unsere Chiropraktoren immer die Frage nach dem „Warum“, nach der tiefen Ursache für die Überlastung des Kniegelenkes und seiner Strukturen.

Kann man Knieschmerzen chiropraktisch behandeln oder ist eine OP unumgänglich?

Kniegelenke sind eines der am häufigsten operierten Gelenke. Studien zeigen zum einen, dass Mediziner zu schnell zur Knie-OP raten. Und zum anderen, dass die konservative Versorgung in vielen Fällen gleichgute oder sogar bessere Ergebnisse hervorbringt. Die Begründung hierbei liegt wieder in der Funktion des Knies in der Kette „Sprunggelenk – Kniegelenk – Hüftgelenk“. Wenn das Knie entzündet und überlastet ist oder unter wiederkehrenden Verletzungen leidet, muss gründlich abgeklärt werden, welche anderen Strukturen ihrer Aufgabe nicht optimal nachkommen, sodass das Knie überansprucht wird. Die Behebung der Ursache von Überlastungen und den daraus resultierenden Schmerzen muss Hauptziel der Behandlung sein – und diese Ursachen finden sich häufig außerhalb des Kniegelenkes, wobei sie in den meisten Fällen manuell gut behandelbar sind.

Wie behandeln Chiropraktoren meine Knieschmerzen?

Zuallererst erstellen wir eine tiefgehende und ganzheitliche Diagnose Ihrer Probleme. Wir wissen um die Anfälligkeit des Knies bei mechanischen Störungen in anderen Bereichen des Körpers und explorieren aufmerksam, wo genau die Ursache Ihrer Probleme liegen könnte.

Je nach dem, was die Untersuchung und das gemeinsame Zusammentragen von Informationen ergeben, besteht die Behandlung zum einen aus schmerzstillenden Maßnahmen und zum anderen aus Impulsen, die auf die Ursache Ihrer Probleme gerichtet sind. So können Sie auch auf lange Sicht auf einen gut eingestellten und so optimal wie möglich funktionierenden Körper bauen.

Rufen Sie uns an und wir beraten Sie gerne und stellen fest, ob und wie wir bei Ihren spezifischen Problemen und Symptomen helfen können.

TELEFON +49 30 832 286 96