Mit der Therapie-  und Untersuchungsmethode der Angewandten Kinesiologie (AK) lassen sich Struktur, Stoffwechsel und Psyche auf sehr effektive Weise wieder ins Gleichgewicht bringen. AK bezieht vor allem die Selbstheilungskräfte und Eigenkorrektur-Mechanismen unseres Körpers in den Heilungsprozess mitein.

Angewandte Kinesiologie (engl.: Applied Kinesiology) ist ein alternativmedizinisches Diagnose- und Therapiesystem, welches ursprünglich in den 60er Jahren von dem amerikanischen Doctor of Chiropractic George H. Goodheart gegründet wurde. Ursprünglich wurde es vorwiegend von Chiropraktoren angewendet. Heute wird es in Deutschland auch in der Zahnmedizin und vielen anderen Heilberufen eingesetzt.

Der Heilungsprozess als Zwiebelmodell

Mithilfe der AK ist es möglich individuell und spezifisch zu behandeln.

Stellen Sie sich den Heilungsprozess als Zwiebelmodell vor. Im Behandlungsverlauf arbeiten wir die Dysbalancen von außen nach innen, “Schicht für Schicht”, ab. Bei jeder Behandlung ist der Körper mit einer anderen “Schicht”, somit einer anderen Priorität beschäftigt. Ich löse Blockaden, welche für den Körper an oberster Priorität stehen.Bevor es in unserem Körper zu Symptomen kommt, muss erstmal eine Kaskade an Abläufen stattfinden, bevor wir Schmerzen spüren. Ein kleines Trauma am Sprunggelenk, kann somit zu einer Schonhaltung und dadurch zu einer Muskelimbalance führen. Diese kann wiederum Auswirkungen auf den gesamten Bewegungsapparat haben.
Das heißt in der ersten Behandlung befasst sich der Heilungsprozess unter Umständen noch gar nicht mit den spürbaren Symptomen, sondern viel grundlegenden Prioritäten, welche zunächst ins Gleichgewicht gebracht werden müssen.

Ziel der Angewandten Kinesiologie

Prinzipiell versucht die AK Struktur, Chemie und Psyche “Schritt für Schritt” wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Denn wenn der Körper im Gleichgewicht ist gibt es auch kein Grund für Schmerzen. Die Fortschritte sind mithilfe der Muskelfunktionstests sehr deutlich erkennbar, was für Patienten sowie auch für mich immer wieder sehr eindrucksvoll ist!

StrukturMuskeln und Gewebe.
Imbalancen im Bewegungsapparat, beispielsweise auch durch Trauma/ Verletzungen
Stoffwechsel / ChemieStoffwechselprobleme, Mangel an diversen Vitaminen oder Spurenelementen, Umweltgifte, Allergien
Psycheemotionale Ursachen wie Stress, mentale Traumata

Tabelle 1

Wie sieht eine Behandlung mit der AK-Methode aus?

Die Methode basiert auf manuellen Muskeltests, welche mir ermöglichen die Ursachen fernab von den Symptomen zu finden. Durch die neuro-muskuläre Funktionsänderung der Muskulatur gelingt es mir festzustellen, wo genau justiert* behandelt werden muss.

Das bedeutet, ich schaue bei der Behandlung nicht nur auf die schmerzende Stelle, sondern vielmehr ergründe ich die Ursachen der Symptomatik. Der Körper besteht aus komplexen Wechselbeziehungen, welche alle miteinander verwoben sein können (siehe Tabelle 1).
Kopfschmerzen und Nackenverspannungen, können beispielsweise ihre Ursache auch in der Beckenregion haben.

Wenn Sie noch etwas mehr zur Angewandten Kinesiologie (AK) lesen möchten, empfehle ich Ihnen diese Webseiten:
deutsch: https://www.daegak.de/fuer-patienten/applied-kinesiology-ak/

englisch: http://www.icak.co.uk/what_is_applied_kinesiology.asp

*Als Justierung bezeichnen wir Chiropraktoren/ -innen, das manuelle Lösen von Wirbelblockaden.

Danke für’s Lesen und herzliche Grüße,

Patricia Peer

MOBIL +49 (0) 1573 2789010